Die Freunde des Nationaltheaters sind eine feste Größe unter den Münchner Kulturförderern.

Lassen Sie sich inspirieren und werden Sie Teil dieser Gemeinschaft!


Wir fördern nicht nur das Nationaltheater und das Prinzregententheater als Gebäude.

Wir fördern auch junge Talente auf ihrem Weg zu Musikern von internationalem Rang.

Mehr zu den Projekten


Unsere Mitglieder dürfen sich über diverse Veranstaltungen freuen.

Z.B. laden wir ein zu exklusiven Führungen, Probenbesuchen, 
unserem Jahreskonzert, Opernreisen und Sonderveranstaltungen.

Mehr zu den Veranstaltungen

STIMMEN ZU DEN FREUNDEN

Was die Freunde des Nationaltheaters mit dem Wiederaufbau des Hauses und in all den Jahren danach für die Bayerische Staatsoper geleistet haben, kann nicht hoch genug geschätzt werden, ebenso die emotionale Bindung der Freunde an die Aufführungen und Künstler des Hauses, in dem ich mich seit Jahren künstlerisch zu Hause fühle.

„The support of the friends of the Nationaltheatre provides us with unparalleled training and development opportunities as young artists at the Bavarian State Opera. This kind of hands-on training is unique and has nurtured generations of opera singers around the globe. I feel very fortunate to be part of this amazing program. Thank you friends of the National theatre for your continued support and encouragement.”

COMING SOON.......

Ohne den Verein der Freunde gäbe es das Nationaltheater in seiner heutigen, historisierenden Form gar nicht. Die Geschichte des Vereins und des Wiederaufbaus erzählt viel über die Verbindung der Gesellschaft zur Kunstform Oper. Wo sonst auf der Welt hat eine Bürgerinitiative nach einem Krieg dafür geworben, ein Opernhaus als symbolischen Kitt der Gesellschaft in überzeitlicher Form wieder zu errichten? Wo sonst - außer in München - ist daraus ein fortsetzendes Engagement geworden, das am besten in einem Wort zusammengefasst ist: Freundschaft.

PROJEKT AKTUELL

WERDEN SIE TALENTFÖRDERER!

Die Theaterakademie August Everding ist ein in dieser Form einmaliges Lehr- und Lerntheater. Die Freunde des Nationaltheaters fördern die Theaterakademie u.a. durch Vergabe von Stipendien, dem Kauf von Musikinstrumenten und der Förderungen von Inszenierungen.

mehr zum Projekt

Historie . 1952

 

 

Bei einem Verein und einem Aufruf ließ man es seinerzeit nicht bewenden. Geld musste her – und das Zauberwort hieß "Tombola". Die erste fand 1952 statt und brachte 625.000 Mark. Die Tombolen gehörten in der Folgezeit zum alljährlichen Erscheinungsbild in der Innenstadt.

Die Sammeltätigkeit der "Freunde" blieb nicht auf Tombolen beschränkt. Eine Benefizveranstaltung löste über ein Jahrzehnt hinweg die andere ab: Konzerte, Theatervorstellungen, Herrenabende; ja sogar ein Flugtag auf dem Oberwiesenfeld (heute Olympiagelände) – all das brachte Geld für die gute Sache.