Dabei sein

Veranstaltungen

Großartige Opern- und Konzerterlebnisse genießen, einen Blick hinter die Kulissen werfen, spannende Künstler und Mitglieder kennenlernen – dies alles bieten wir unseren Mitgliedern und Interessierten gerne an.

Sie können sich direkt über den entsprechenden Button anmelden.

 

Wir sehen mit großer Vorfreude vielen Erlebnissen mit herausragenden Künstlern entgegen.  

Sonderausstellung - 500 Jahre Bayerisches Staatsorchester

Ausstellung im Freunde-Foyer zum Jubiläum 500 Jahre Bayerisches Staatsorchester.

Die Geschichte des Bayerischen Staatsorchesters ist durch eine Ausstellung in der Eingangshalle Nord des Nationaltheaters zu erleben. Die Freunde des Nationaltheaters finanzierten diese Ausstellung und machten so diese Präsentation erst möglich.

Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt – neben der Historie des Klangkörpers – auf dem Handwerkszeug seiner Mitglieder: den Musikinstrumenten. Viele von ihnen, erworben zunächst durch das bayerische Königshaus und später vom Freistaat Bayern, sind seit Jahrzehnten im Besitz des Bayerischen Staatsorchesters, dessen unverwechselbarer Ensembleklang eng mit ihnen verbunden ist. Knapp 80 Streichinstrumente sind darunter, von denen einige mehrere hundert Jahre alt sind, und jedes einzelne hat seinen eigenen Charakter oder – wie Musiker es empfinden – gar eine eigene Seele. Musikinstrumente verändern sich auch im Lauf der Zeit, werden weiterentwickelt oder von Neuerfindungen verdrängt, gelegentlich auch eigens für ein bestimmtes Stück nach den Klangvorstellungen eines Komponisten maßgeschneidert.

Im Jubiläumsjahr werden Mitglieder des Bayerischen Staatsorchesters einige außergewöhnliche Instrumente, die bei Aufführungen im Jahr 2023 zum Einsatz kommen, im Zusammenhang mit den jeweiligen Opernvorstellungen und Konzerten präsentieren und im Freunde-Foyer ihre Geschichte und ihre Besonderheiten dem interessierten Publikum darlegen.
 

FRANZ STRAUSS-HORN

3. Akademiekonzert 09./10.01.23

STROHFIEDEL, PORTH-PAUKE

Salome 01./04./ 08.03.23

HOLZTROMPETE, BASSKLARINETTE IN A

Tristan und Isolde 06./10./15.04.23

AIDA-TROMPETEN (FANFAREN)

Aida 18./21./24.05.23

VIOLA NR. 1, GUARNERI-BASS

05./09./12.11.23 

KLAVIATURGLOCKENSPIEL, PAPAGENO-FLÖTE 

17./19./21.12.23

PASSIONSKONZERT

Mit dem Opernstudio der Bayerischen Staatsoper und der Hermann-Levi-Akademie des Bayerischen Staatsorchesters.

Konzert des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und der Hermann-Levi Akademie des Bayerischen Staatsorchesters.

CARL PHILIPP EMANUEL BACH (1714-1788)

Auszüge aus DIE LETZEN LEIDEN DES ERLÖSERS H 776

Es spielen Mitglieder der Herman-Levi-Akademie des Bayerischen Staatsorchesters, es singen Mitglieder des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.

Eirin Rognerud, Seonwoo Lee | Sopran

Natalie Lewis | Alt

Liam Bonthrone | Tenor

Pawel Horodyski | Bass

Sprecher | PD Dr. Markos Maragkos LMU München

Preise 32 / 27 / 21 / 19 €

Restkarten erhältlich über die Bayerische Staatsoper

PD Dr. Markos Maragkos ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Ludwig-Maximilians Universität München. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Angst- und Traumaforschung

Musiktheaterstück für Kinder | FRANK UND BERT

Ein Musiktheaterstück für Kinder ab 4 Jahren

Richard Whilds | FRANK UND BERT

Musiktheaterstück für Kinder ab 4 Jahren

Nach dem Kinderbuch Frank und Bert von Chris Naylor-Ballesteros.

Inszenierung  Friederike Blum

 

Es spielen Mitglieder des Bayerischen Staatsorchesters

 

Preise 8 (Kinder) / 20 (Erwachsene) €

Sondervorstellung für die Freunde des Nationaltheaters.

Dauer ca. 40 Minuten (ohne Pause)

DIE VORSTELLUNG IST BEREITS AUSGEBUCHT

 

Fokus Sanierung Nationaltheater X

Exklusive Begehung des Nationaltheaters. Einblicke, Hintergründe und Aussichten zum Thema Sanierung.

Die Begehung des Nationaltheaters durch den Geschäftsführenden Direktor der Bayerischen Staatsoper, Dr. Roland Schwab, soll einen fokusierten Blick geben auf die bevorstehende Sanierung des Gebäudes. 

Der Eintritt dazu ist frei, eine Anmeldung ist aber notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Generalprobenbesuch DIE LUSTIGEN WEIBER VON WINDSOR

Ein Wiedersehen mit KS Brigitte Fassbaender, welche Regie führt bei der Neuinszenierung von "DIE LUSTIGEN WEIBER VON WINDSOR"

Empfang, Einführung und Generalprobenbesuch zur Nuuinzenierung "DIE LUSTIGEN WEIBER VON WINDSOR"  im Staatstheater am Gärtnerplatz.

Er ist ein unwiderstehlicher Hallodri, der dicke Ritter Sir John Falstaff. Als er aber versucht, zwei Bürgersfrauen von Windsor mit gleichlautenden Briefen zu verführen, findet er seine Meisterinnen: Er wird nacheinander samt Schmutzwäsche in die Themse gekippt, in Frauenkleidern aus dem Haus gejagt und im mitternächtlichen Wald gepiesackt. Daneben gelingt es den »merry wives« auch, einen eifersüchtigen Ehemann zur Räson und zwei junge Liebende zusammen zu bringen.

Shakespeares Komödiengestalt Falstaff fand zwischen Antonio Salieri und Giuseppe Verdi mehrfach auf die Opernbühne. Otto Nicolais Version darf als die bis heute gültige deutsche Oper auf den Stoff gelten. Sein größter und letzter Erfolg (er verstarb im Mai 1849, nur zwei Monate nach der Berliner Uraufführung) erfreut durchgehend, von der zauberhaften Ouvertüre bis hin zum turbulenten Finale, in dem »alles in Freude und Heiterkeit« endet.

Es inszeniert KS Prof. Brigitte Fassbaender, die humorvolle Grande Dame des deutschen Musiktheaters, der neue Chefdirigent des Hauses steht am Pult 

17 Uhr Empfang und Einführung durch KS Prof. Brigitte Fassbaender und Christoph Wagner-Trenkwitz

18 Uhr Generalprobenbesuch

 

Zugangskarten 20 Euro | Empfang mit Einführung & Generalprobe 

Fokus Sanierung Nationaltheater XI

Exklusive Begehung des Nationaltheaters. Einblicke, Hintergründe und Aussichten zum Thema Sanierung.

Die Begehung des Nationaltheaters durch den Geschäftsführenden Direktor der Bayerischen Staatsoper, Dr. Roland Schwab, soll einen fokusierten Blick geben auf die bevorstehende Sanierung des Gebäudes. 

Der Eintritt dazu ist frei, eine Anmeldung ist aber notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Fokus Sanierung Nationaltheater XII

Exklusive Begehung des Nationaltheaters. Einblicke, Hintergründe und Aussichten zum Thema Sanierung.

Die Begehung des Nationaltheaters durch den Geschäftsführenden Direktor der Bayerischen Staatsoper, Dr. Roland Schwab, soll einen fokusierten Blick geben auf die bevorstehende Sanierung des Gebäudes. 

Der Eintritt dazu ist frei, eine Anmeldung ist aber notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Spielzeit 2022/2023 und Münchner Opernfestspiele

 

Faszination Oper hautnah erleben

Als ältester Förderer der Bayerischen Staatsoper möchten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten, die herausragenden Produktionen eines der besten Häuser der Welt zu erleben.  

Bei fristgerechten Bestellungen an der Bayerischen Staatsoper werden Sie mit Verweis auf Ihre Mitgliedschaft bei uns nach Möglichkeit berücksichtigt. 

Den aktuellen Spielplan sowie den Onlineverkauf finden Sie hier 

www.staatsoper.de


Kinder und Jugend für die Oper begeistern

 

 

Wir wollen nicht nur den Nachwuchs auf, sondern auch vor der Bühne fördern.

Deshalb laden wir immer wieder den Nachwuchs unserer Mitglieder zu besonderen Veranstaltungen im Nationaltheater und dem Prinzregententheater ein.

Zu unseren Veranstaltungen für Kinder

dabei sein

dabei sein

Kartenbestellung

Bitte füllen Sie das Bestellformular aus. Sie erhalten über den Eingang Ihrer Bestellung eine Bestätigung per Email. Ihre Eintrittskarten erhalten Sie dann zusammen mit der Rechnung per Post.
Gerne können Sie Ihre Kartenwünsche auch telefonisch unter 089/531048 mitteilen.